7 Tipps für einen ordentlichen Nachhaltigkeitsbericht

Viele Agenturen haben sich in letzter Zeit mit spektakulären Aktionen hervorgetan – sie kaufen Land, um es aufzuforsten, erwerben Blumenwiesen für Bienen oder gründen gleich ganze Nachhaltigkeits-Units, um auch ihren Kunden die Wichtigkeit des Themas zu vermitteln und es auf die Straße zu bringen.

Ein zentrales Instrument der Nachhaltigkeitskommunikation ist aber auch der Nachhaltigkeitsbericht. Vor allem, weil ab 2023 die neue EU-Richtlinie der CSR-Berichtspflicht auch für klein- und mittelständische Unternehmen bereits ab einer Anzahl von 250 Mitarbeitenden gilt – dies betrifft ungefähr 50.000 Unternehmen in Deutschland – der Nachhaltigkeitsbericht ist also Pflicht! Hier prallen so gesehen zwei Welten aufeinander: auf der einen Seite kreative Idealisten, die Gutes tun und darüber reden. Auf der anderen Seite knallharte gesetzliche Vorgaben – genug Stoff, um für Missverständnisse zu sorgen und Fehler zu machen.

Der wichtigste Schritt ist jedoch getan: Der Bedarf, Marken im Kern nach Nachhaltigkeit auszurichten, ist in unserem Mindset angekommen. Jetzt geht es darum, es richtig umzusetzen und zu Papier zu bringen.

In meinem Gastbeitrag bei t3n habe ich die ultimative Liste an Tipps, was es dabei zu beachten gilt dargestellt.

Den gesamten t3n-Artikel gibt’s hier: 
👉 https://t3n.de/news/7-tipps-ordentlichen-nachhaltigkeit-bericht-1472592/

Hier die Liste mit den Links (t3n):

Tipp 1: Die Worthülse sprengen

Tipp 2: Harte Kriterien beachten

Tipp 3: Fakten, Fakten, Fakten

Tipp: 4: Selbstkritik statt Superlative

Tipp 5: Die richtige Struktur aufsetzen

Tipp 6: Diverses Know-how ist gefragt

Tipp 7: Auf das Wesentliche konzentrieren

Aber keine Panik! Es muss trotzdem keine Langeweile aufkommen. Vielmehr geht es darum, das Beste aus beiden Welten miteinander in Einklang zu bringen: Kreativität, Veränderung, Fakten und harte Kriterien. Ein Nachhaltigkeitsbericht soll eine gute, aber ehrliche Story sein, die zum Nachahmen anregt. Ein Nachhaltigkeitsbericht soll nicht nur toll aussehen – sondern Impact haben.

Verantwortungsvolles Handeln bei Nextwork
Wir haben beispielsweise unser Proof of Concept in die Handlungsbereiche Menschen, Umwelt und Business unterteilt. Dort findest du neben Themen wie Energieverbrauch und Mobilität auch unsere betriebliche Gesundheitsvorsorge, Arbeitsplatzergonomie und Work-Life-Blend.

Nextwork Proof of Concept gibt’s hier
👉 https://www.nextwork.de/nachhaltigkeitsbericht/