Drei neue Mitglieder im Nextwork Management

Auch eine selbstorganisierte 30-köpfige Organisation wie Nextwork benötigt ein Management. Bisher waren die zentralen Themen ja ausschließlich bei der Geschäftsführung aufgehoben. Diese sollen in Zukunft im erweiterten Kreis des Nextwork Management bearbeitet und beschlossen werden.

Deshalb haben wir pünktlich zur Weihnachtsfeier und dem damit verbundenen Jahreswechsel drei Leute ins Management berufen: Kristina Bunkowski, Sabrina Horn und Lorenz Saumweber. Lena Lang war schon im Mai diesen Jahres ins Management gewechselt, bevor sie in den Mutterschutz ging. Alle vier kommen aus dem Team und kennen das Unternehmen, den Kundenkreis und die Menschen im Unternehmen schon lange. Sie haben das rasante Wachstum der letzten Jahre miterlebt, haben die Nextwork Kultur mit aufgebaut und vertreten sie aus Überzeugung.

Gründer und Geschäftsführer Marco Peters: “Eigentlich haben wir diejenigen nachnominiert, die sowieso schon Verantwortung übernommen haben in verschiedenen Rollen und Arbeitskreisen. Jetzt haben wir die äußere Rolle einfach mitgezogen. Besonders freue ich mich, dass wir jetzt drei Frauen im Management haben.”